PalaMaggetti

Die Sporthalle „Remo Maggetti“ kann als das Zuhause des Basketball in Roseto angesehen werden.

Sie wurde am 18. August 1978 eingeweiht und war Gastgeber der Junioren-Europameisterschaften im Basketball. Die Halle bietet Platz für 4.500 Zuschauer und ist die größte Indoor-Einrichtung in der Region Abruzzen.

Seit 2004 trägt sie den Namen des verstorbenen Remo Maggetti, der für mehrere Serie A-Teams spielte und die Nationalmannschaft mehrmals vertrat.

Am 14. Mai 2006 war die PalaMaggetti während des Serie A1-Spiels zwischen Roseto und Capo d’Orlando ausverkauft, mit etwa 6.000 Zuschauern, wie von der Gazzetta dello Sport berichtet.

Die PalaMaggetti kann Basketballwettbewerbe bis zur A1-Liga, sowie Volleyball- und Rollstuhlbasketball-Veranstaltungen beherbergen. Sie hat auch die Polisportiva Amicacci und verschiedene nicht-sportliche Veranstaltungen beherbergt.